Räucherkohle

 

Beim Anzünden einer Räucherkohle hält man die Kohle mit einer Zange und hält sie über eine Kerze.

Nachdem die Kohle kleine Fünkchen schlägt stellt man die Kohle hochkant auf ein Sandbett in einer Schale und lässt am Besten den Wind seine Wirkung tun - oder falls gerade kein Wind geht, dann pustet man selber noch ein bischen.

Man wird sehen, dass die Kohle kleine Fünkchen schlägt und sich diese Fünkchen immer mehr in der Kohle durchbewegen.

Nach ca. 5 Minuten ist die Räucherkohle durchgeglüht und beginnt an den Rändern weißliche Ascheschichten zu bilden.

Wenn dies auf der ganzen Räucherkohle geschehen ist, ist sie fertig zur weitern Verwendung zum Räuchern.

Räucherkohlezange für unsere Räucherkohle
Weihnachtstraum
Die Göttin in mir
Räucherkohlezange für unsere Räucherkohle